Drucken
PDF

Fußball, wie er leibt und lebt

Geschrieben von: Tim Specks. Veröffentlicht in Senioren - 2. Mannschaft

Turbulente Tage für unsere Reserve — nach dem Derby gegen die DJK Hehn am ersten Spieltag entwickelte sich im beim Spiel gegen den SC Viersen-Rahser eine Partie mit fast allen Facetten, die der Fußball zu bieten hat.

Der Reihe nach: Im Vergleich zum Saisonauftakt stand auf Holter Seite eine auf gleich mehreren Positionen veränderte Startelf auf dem Platz. Gleich in den ersten Minuten wurde spürbar, dass keine der beiden Mannschaften gewillt war, dem Gegner kampflos alle Punkte zu überlassen. Die Partie wurde hart geführt, nennenswerte Torchancen waren zunächst rar gesät. Mitte der ersten Hälfte wurde den Gästen dann ein Handelfmeter zugesprochen, der für einige Diskussionen sorgte. Alle Aufregung wurde wenige Augenblicke später hinfällig – Holts Schlussmann Christian Prümmer parierte. In der 28. Minute fiel dann dennoch die Gästeführung, was das Holter Vorhaben, endlich den ersten Saisonsieg einzufahren, zu erschweren schien. Es dauerte jedoch nur ein paar Minuten, bis die Grün-Weißen wieder im Spiel waren: In der 35. Minute war Innenverteidiger Daniel Oggiano zur Stelle und besorgte per Kopf das 1:1. Möglicherweise vom Ausgleich beflügelt, gelang es den Gastgebern sogar noch vor der Pause, die Partie komplett zu drehen. In der 42. Minute erzielte Ali Türkmen nach schöner Vorarbeit von Christian Hahn mit einem platzierten Schuss die 2:1-Führung, die auch gleich den Pausenstand bedeutete.

Nach dem Wechsel wurde es dann turbulent. Zunächst konnten die Gäste in der 56. Minute zum 2:2 ausgleichen, bevor es dann auf dem Platz hektisch wurde. Erst sah Holts Bernhard Baumeister die gelb/rote Karte, bevor den Gästen per anschließendem Freistoß fast die erneute Führung gelungen wäre. Vom Platzverweis unbeirrt suchten die Gastgeber weiter ihre Chancen und wurden in der 65. Minute für ihren Mut belohnt. Der kurz zuvor eingewechselte Andi Specks erzielte mit seiner ersten Ballberührung den viel umjubelten Treffer zum 3:2. Kurze Zeit später konnte Christian Hahn mit seinem zweiten Saisontreffer sogar auf 4:2 erhöhen (66.). In der Folge überschlugen sich dann die Ereignisse. Gleich drei Spieler des SC-Viersen Rahser wurden im weiteren Verlauf der Partie des Feldes verwiesen, während den Holtern die letzten beiden Treffer der Partie gelangen. In der 77. Minute vollendete Kapitän Sascha Doumen auf Vorlage Christian Hahns einen Angriff der Holter zum 5:2, bevor Andi Specks per schöner Direktabnahme nach Flanke von Tim Specks den finalen Treffer erzielte. Damit jedoch nicht genug: Nachdem sich auf Seiten der Gäste ein Spieler verletzte, brach der Schiedsrichter die Partie wenige Minuten vor dem regulären Ende ab mit Zustimmung beider Mannschaften ab.

Zuschauern sowie allen Beteiligten bot sich an diesem Samstag eine spektakuläre Partie, die in dieser Intensität sicher nicht häufig zu bestaunen ist. Was für die Holter am Ende zählt, sind drei gewonnene Punkte und damit die Belohnung für Kampfgeist und Moral. Am nächsten Spieltag reisen die Grün-Weißen zu den Sportfreunden Neuwerk, Anstoß ist bereits um 12:30.

Aufstellung: Prümmer – Tolls, Baumeister, Oggiano, Kohnen (72. T. Specks) – Doumen (C), Türkmen, Ehren, Polito (80. Dreßen) – Schwiers (63. A. Specks), Hahn

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die Internetseite von BV Grün-Weiß Mönchengladbach e.V. sogenannte Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Hiermit akzeptiere ich Cookies dieser Webseite.