1. Mannschaft

Drucken
PDF

Sieg im vierten Saisonspiel

Geschrieben von: Timo Losch. Veröffentlicht in Senioren - 1. Mannschaft

Unter perfekten Fußballerbedingungen spielten die Grün-Weißen am Donnerstagabend zu Hause, unter Flutlicht gegen den VFL Jüchen-Garzweiler.

Die Grün-Weißen mussten auf ihren Kapitän Ivan Gonzales verzichten. Außerdem verletzte sich Dominik Mühlen beim Aufwärmen. So musste Trainer Michael Holthausen erneut die Viererkette umstricken. Für Dominik Mühlen kam auf die rechte Abwehrbahn Christoph von Ameln, der bis dato noch kein Spiel von Anfang an für die Grünen durchspielte.

Pünktlich um 19:30 pfiff der Schiedsrichter das Topspiel an. Die ersten 10 – 15 Minuten dominierten die Jüchener und spielten sich zwei gute Torchancen heraus. Die Platzherren wurden von ihrem Trainer wachgerüttelt und wurden von Minute zu Minute besser. Sie passten sich dem Spiel der Jüchener an und probierten mit schnellen Kontern das Tor der Jüchener zu erreichen. Der erste der den Torreigen eröffnete war Enrico Zentsch, der bereits kurze Zeit später das 2:0 schoss. Voller Euphorie spielten die Grün –Weißen befreit auf. So gelang es auch Tobias Kliche mit einem stark geschossenen Freistoß die 3:0 Führung. Mit einem schnellen Doppelpass zwischen Michael Prigge und Tobias Reichert gelang es Michael Prigge zum 4:0. Nach einer Unaufmerksamkeit der Grün-Weißen gelang es den Jüchenern kurz vor der Halbzeit auf 1:4 zu verkürzen.

Nach der Halbzeit drehten die Gäste nochmals auf und versuchten mit aller Kraft das 2:4 zu erzwingen, doch die gut geordnete Viererkette der Grün-Weißen ließ nichts mehr zu. Mit zunehmendem Spielverlauf nahm auch die Härte zu. Trainer Michael Holthausen wechselte Stürmer Aleko Margaritis in der 72 Minute für Tobias Kliche ein und hatte mit ihm ein glückliches Händchen. Der bullige Stürmer brauchte nicht lange und erzielte das 5:1. In der 78 Minute kam der motivierte David Depes für Timo Losch. Er fügte sich sehr schnell ins Spiel ein und erzielte das letzte Tor des Abends zum 6:1. Kurz vor Schluss wurde Tobias Reichert durch Tim Kerfers ersetzt, der jedoch nicht mehr viel zum Spielverlauf beitragen konnte.

Der Schiedsrichter pfiff das Spiel Grün Weiß Holt gegen VFL Jüchen Garzweiler nach 90 Minuten pünktlich ab. Das Trainerteam der Holter war mit dem Ergebnis ihrer Mannschaft sehr zufrieden.

Mit viel Euphorie Empfangen die Grün-Weißen am Donnerstag, den 20.09.2012 in der 3. Runde des Kreispokals, die Red Stars MG an den Holter Sportstätten.

Aufstellung:

Thelen – Von Ameln – Schumacher – Metz – Brinks – Kliche (72. Margaritis) – Prigge – Esser – Reichardt (85. Kerfers) – Zentsch – Losch (78. Depes)

Tore: 1:0 Zentsch (20.), 2:0 Zentsch (25.), 3:0 Kliche (31.), 4:0 Prigge (40.), 4:1 (43.), 5:1 Margaritis (83.), 6:1 Depes (87.)

Drucken
PDF

Remis im 3. Spiel

Geschrieben von: Robin Esser. Veröffentlicht in Senioren - 1. Mannschaft

Nach 4 Punkten aus zwei Spielen in der Meisterschaft und dem unter der Woche gewonnenen Pokalspiel gegen Rheydt/Odenkirchen Süd, fuhr man mit viel Selbstvertrauen zum Gastgeber 1.FC Grevenbroich-Süd, die bis dato noch keine Punkte aus den ersten Spielen holen konnten. Schon vor dem Spiel beschloss der Schiedsrichter aufgrund der sommerlichen Temperaturen um die 30°C eine Pause zum Abkühlen in jeder Halbzeit einzulegen.

Pünktlich um 15:00 Uhr wurde dann die Begegnung angepfiffen. Nach einer mühsamen Anfangsphase der Holter, hatte dann Enrico Zentsch die erste große Chance auf dem Fuß, konnte aber mit einer gewagten Grätsche vom gegnerischen Abwehrspieler in letzter Sekunde gestoppt werden. In der weiteren Phase kamen die Grün-Weißen zu einer handvoll Ecken, von denen jedoch keine zu einem Tor führte. Auch die gegnerische Offensive konnte nur selten die Abwehrreihe überwinden und so war die Partie bis zur 41. Minute folglich noch torlos. Erst in der 41. Minute konnte Markus Metz den Ball im zweiten Versuch am Schlussmann der Grevenbroicher hinein ins Tor befördern. In den letzten paar Minuten der ersten Halbzeit kam keine der beiden Mannschaften mehr zu nennenswerten Chancen und der Schiedsrichter schickte die beiden Mannschaften mit einem 0:1 Halbzeitstand zur Pause in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit fanden die Gastgeber schneller ins Spiel. Aus einer zuerst geglaubten Flanke entwickelte sich ein Torschuss und der Ball flog über Torhüter Markus Anders ins lange Eck. Mit neuem Selbstvertrauen versuchten die Gastgebern nun das Spiel weiter für sich zu entscheiden. Doch die Holter Defensive wusste sich zu wehren. Mitte der zweiten Halbzeit kamen mit Aleko Margaritis und Timo Losch zwei neue Offensivekräfte, um das bis dahin abgeflachte Offensivspiel mit neuem Leben zu füllen. Zehn Minuten später wurde Holt dann auch mit einem weiteren Tor durch Robin Eßer nach Vorarbeit von Margaritis belohnt. Doch nur knapp fünf Minuten später konnten die Gäste nach einer scharfen Flanke aus dem Halbfeld zum 2:2 Endstand ausgleichen.

Nach einer durchwachsenden Partie hätte Holt mit etwas Glück 3 Punkte mit nach Hause nehmen können. Doch so sollte es nicht sein und die beiden Mannschaften trennten sich nach 90 Minuten mit einem 2:2 Remis. Im nächsten Spiel erwartet Holt die Erstbesetzung aus Jüchen-Garzweiler. Das Spiel findet bereits am Donnerstag, den 13. September um 19:30 Uhr statt.

Aufstellung: Anders – Brinks, Schumacher, Gonzalez, Mühlen – Kliche (67. Losch), Prigge, Metz, Reichardt (67. Margaritis) – Zentsch, Eßer

Tore: 0:1 Metz (41.), 1:1 (67.), 1:2 Eßer (74.), 2:2 (80.)

Drucken
PDF

Erste Runde Hochneukirch, zweite Runde Süd...

Geschrieben von: Rene Schumacher. Veröffentlicht in Senioren - 1. Mannschaft

In der zweiten Runde des Diebels-Kreispokals traf die Mannschaft von Grün-Weiß Holt auf die Vertretung des SC Rheydt Odenkirchen-Süd. Nachdem man bereits in der ersten Runde auf eine Mannschaft aus der Kreisliga B traf, hatte man es nun also wieder mit einem B-Ligisten zu tun. Pünktlich um 19 Uhr wurde die Begegnung auf feinstem Holter Terrain angepfiffen.

Holt tat sich jedoch zunächst schwer und fand selten Räume, in die man den Ball raumgewinnend befördern konnte. Man agierte meistens mit langen Bällen in die Spitze, die jedoch zu ungenau gespielt oder von der Gästeabwehr abgefangen wurden. Odenkirchen-Süd hielt wacker dagegen und machte den Grün-Weißen das Leben durch hohe Laufbereitschaft und großen Kampfeswillen schwer.

Die erste Torchance des Spiels gab es dann für die Gäste. Der Ex-Holter Christian Schloot lief plötzlich alleine auf Torhüter Markus Anders zu, welcher jedoch den Lupfer früh erahnte und somit parieren konnte. Nach einer halben Stunde kamen dann auch die Holter zu ihrer ersten gefährlichen Aktion. Einen Freistoß von Tobias Kliche aus dem Halbfeld wusste Aleko Margaritis zu verarbeiten und im Tor unterzubringen, jedoch wurde dies wegen vermeintlichem Foulspiel nicht anerkannt. Nur kurze Zeit später hatte Rene Schumacher dann die Führung nach Ecke von Tobias Reichardt auf dem Kopf, aber auch er vergab. In der 42.Minute nahm sich dann Michael Prigge ein Herz und drosch das Leder aus knapp 20 Metern in den rechten Winkel. Nur eine Minute später war es dann Margaritis, der auf 2:0 erhöhen konnte, was gleichzeitig das Halbzeitresultat war.

In der Halbzeit konnte man nicht zufrieden sein. Man war sich jedoch sicher, das Spiel im zweiten Durchgang besser gestalten zu können. Robin Eßer kam für Dominik Mühlen in die Partie, welcher die Position eins zu eins im defensiven Mittelfeld übernahm.

Es dauerte auch nicht lange, bis Grün-Weiß Holt das Ergebnis verbesserte. Zunächst war es Kapitän Ivan Gonzalez, der mit seinem zweiten Tor im zweiten Spiel auf 3:0 erhöhte. Kurz danach brach Tobias Reichardt mit dem 4:0 endgültig den Willen der Süd’ler. Wer jedoch dachte, Holt würde das Ergebnis jetzt einfach runter spielen, der irrte. Man fand nun richtig gefallen am Spiel, welches nun sehr dominant geführt wurde. Grün-Weiß erspielte sich weitere gute Tormöglichkeiten, eine davon nutze Robin Eßer in der 72.Minute zum 5:0 nach einem langen Ball aus der Holter Innenverteidigung heraus. Der ebenfalls eingewechselte Enrico Zentsch brachte dann die Kugel nach sehenswertem Doppelpass mit David Depes zum 6:0 über die Linie, ehe wiederum Michael Prigge mit seinem zweiten Tor den 7:0 Endstand herstellte. Wer den Torreigen eröffnet, der darf ihn eben auch zu Ende bringen.

Fazit: Nach durchwachsener erster Spielhälfte spielte Holt im zweiten Durchgang doch noch ein gutes Ergebnis heraus. In der nächsten Runde bekommt man es nun mit der Mannschaft der Red Stars MG zu tun, wo man gewillt ist, der heutigen Überschrift die nächste Zeile hinzuzufügen.

 

Aufstellung: Anders – Brinks, Schumacher, Gonzalez, Kliche (60. Clauss) – Reichardt, Prigge, Mühlen (46. Eßer), Losch (65. Zentsch) – Depes, Margaritis

 

Tore: 1:0 Prigge (42.), 2:0 Margaritis (43.), 3:0 Gonzalez (50.), 4:0 Reichardt (57.), 5:0 Eßer (72.), 6:0 Zentsch (80.), 7:0 Prigge (86.)

Drucken
PDF

Holt siegt im "Gladbacher Derby"

Geschrieben von: Ivan Gonzalez. Veröffentlicht in Senioren - 1. Mannschaft

Bei bestem Fußballwetter stand das Gladbacher Derby gegen die Zweitvertretung des 1. FC M’gladbach auf dem Programm. Es war mit einem spielstarken Gegner, bespickt mit hocherfahrenen Einzelspielern zu rechnen, der in der Vorwoche gleich seinen 1. Saisonsieg einfahren konnte. Nach dem Auftaktremis gegen Nievenheim in der Vorwoche galt es nun für die Holter wieder eine gute Partie zu bestreiten und sich mit einem 3-fachen Punktgewinn selbst zu belohnen.
Gleich zu Beginn der Partie wusste die Holter Mannschaft die taktischen Vorgaben des Trainers Michael Holthausen auf dem Spielfeld umzusetzen und kauften der FC-Reserve im Mittelfeld den Schneid ab. Die Holter ließen den Ball sicher durch die Reihen laufen und verschafften sich in der Anfangsviertelstunde ein Chancenplus. In der 11. Minute konnte Holt die Überlegenheit in Zählbares ummünzen: Ivan Gonzalez köpfte nach einer scharf herein geschlagenen Ecke von Timo Losch das 1:0 für die Grün-Weißen – zugleich sein 1. Pflichtspieltor im grünweißen Dress.
Mit der Führung im Rücken spielten die Holter noch befreiter nach vorne und erarbeiteten weiter gute Einschussmöglichkeiten, die der Schlussmann Jan Recker zunächst noch gut vereitelte. In der 21. Minute war es dann Tobias Kliche vorbehalten einen erneut systematisch gefahrenen Angriff aus halb rechter Position, gut 10 Meter vor dem FC-Gehäuse zum Torerfolg abzuschliessen. Die Mannschaft von Trainer Norbert Müller war sichtlich konsterniert angesichts der Kaltschnäuzigkeit der Holter Offensivabteilung. Weiterhin bestimmte Holt bis zur 35. Spielminute das Geschehen auf dem Platz – abgesehen von 2 Torversuchen des FC, die über dem Tor oder in Sven Thelens Händen landeten konnte man auch hier von einer soliden Defensivarbeit Holts sprechen. Die FC-Reserve versuchte zwar das Spiel zu kontrollieren, jedoch ohne zwingend vor Thelens Tor gefährlich zu werden. Ein Freistoß aus halbrechter Position (20 m vorm Tor) in der 43. Spielminute konnte Timo Losch dann dazu nutzen sich auch in die Torschützenliste einzutragen. Sein Versuch den Weg durch die Mauer zu suchen wurde belohnt, da diese bei Ausführung des Freistoßes auseinander gerissen wurde. Zudem ging der Gegner in Unterzahl in die Halbzeitpause, da Marius Wildförster kurze Zeit später nach grobem Foulspiel an Markus Metz die Ampelkarte sah. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war sich der Großteil der knapp 70 Zuschauer sicher, dass für die Heimmannschaft heute nichts Zählbares mehr herausspringen würde.
Trainer Holthausen fand in der HZ wohl die richtigen Worte, so dass die Holter Mannschaft weiter zielstrebig aus der Kabine kam und sich auch im Verlauf des 2. Spielabschnittes mehrere Einschuss-möglichkeiten erarbeitete. Ein 4. oder gar 5. Tor hatten gleich mehrere Spieler auf dem Fuß, jedoch konnte das Ergebnis nicht noch klarer gestaltet werden. Das Spiel verflachte auch da der FC keine große Gegenwehr mehr leistete, angesichts des Spielstandes sowie dem Unterzahlspiel. In der 83. Spielminute war den Hausherren doch noch ein Erfolgserlebnis gegönnt: Damian Schriefers wurde im 16er zu Fall gebracht – den Strafstoß verwandelte Dennis Bödeker souverän im oberen rechten Eck.
Alles in allem war es ein hochverdienter Sieg der Holter, da die für solch einen Gegner notwendige Leistung von jedem Mannschaftsteil abgerufen wurde. Es wurde schnell und zielgerichtet nach vorne gespielt und die Mannschaft ließ sich in gar keinem Moment aus der Ruhe bringen. Nun folgt unter der Woche die Pokalpartie auf heimischem Terrain gegen Odenkirchen-Süd. Am kommenden Wochenende sind die Holter dann beim 1.FC Grevenbroich-Süd zu Gast und werden alles daran setzen den bis dato gelungen Saisonstart noch weiter zu verlängern.

Aufstellung:

Thelen – Brinks (70. V. Ameln) – Schumacher – Gonzalez – Mühlen – Kliche – Prigge – Metz – Losch (87. Clauss) – Zentsch (78. Depes) - Esser

Tore: 0:1 Gonzalez (11.), 0:2 Kliche (25.), 0:3 Losch (43.), 1:3 (89./FE)

Drucken
PDF

2. Runde Kreispokal (Mittwoch - 05.09.12 - 19:00 Uhr)

Geschrieben von: Sascha Doumen. Veröffentlicht in Senioren - 1. Mannschaft

In der 2. Runde des Kreispokals trifft die 1. Mannschaft von Grün Weiß Holt auf den B-Ligisten Odenkirchen-Süd. Süd setzte sich in der 1. Runde mit 2:1 gegen gegen den  B-Ligisten aus Broich Peel durch.

Das Spiel findet in Holt statt und nicht wie angesetzt in Odenkirchen-Süd. Beide Vereine einigten sich darauf, das Heimrecht zu tauschen, da in Holt Abends auf Rasen gespielt werden kann. Das Spiel findet also am Mittwoch den 5.9.2012 um 19.00 h in Holt statt. Der Gewinner dieser Partie trifft in der 3. Runde auf den A-Ligisten Red Stars MG.

Es gäbe dort aus Holter Sicht ein Wiedersehen mit unserem Ex-Stürmer Alexander Frei.


Login Bereich

Wer ist online?

Heute8
Gestern22
Woche78
Insgesamt346018