1. Mannschaft

Drucken
PDF

Vorzeichen bei FC II gegen Holt total vertauscht

Geschrieben von: fupa.net. Veröffentlicht in Senioren - 1. Mannschaft

Die Gladbacher spielen um die Meisterschaft, Holt kämpft um den Klassenerhalt

Die Vorzeichen sind beim Bezirksliga-Derby (Samstag, 18.30 Uhr) zwischen der Reserve des 1. FC Mönchengladbach und GW Holt gegenüber der vorigen Saison komplett vertauscht. Der FC spielt ganz oben mit, Holts Klassenerhalt ist dagegen stark gefährdet.

Die Personalsituation bei den Grün-Weißen hat sich derweil weiter verschlechtert. "Es steht kein Stürmer mehr zur Verfügung. René Schumacher fällt nach einem Muskelfaserriss auch aus", sagt Holts Trainer Michael Holthausen. Dagegen kann sein Kollege Fabian Vitz in Bestbesetzung antreten lassen. "Unser Ziel Klassenerhalt haben wir früher als erwartet geschafft. Die Mannschaft und ich wollen jetzt natürlich mehr und Tabellenführer Jüchen auf den Fersen bleiben", sagt er.

Spitzenreiter Jüchen muss am Wochenende in Gnadental antreten und trifft dabei auf seinen künftigen Trainer Hermann-Josef Otten. Ersatzgeschwächt wird der PSV derweil gegen Delhoven versuchen, endlich den ersten Sieg in der Rückrunde zu feiern. Holt Lürrip in Rommerskirchen drei Punkte, dürfte der angestrebte Klassenerhalt frühzeitig näher rücken.

Quelle: fupa.net

Drucken
PDF

Bei der Ersten läuft...

Geschrieben von: Michael Holthausen. Veröffentlicht in Senioren - 1. Mannschaft

Im Spitzenspiel des 5. Spieltages besiegte Grün Weiß Holt den Gast aus Grevenbroich mit 3:1 Toren.
Die 1:0 Führung der Holter durch Enrico Zentsch (20.)  glichen die Gäste aus Grevenbroich fünfzehn Minuten nach der Pause aus.
Nach einer Standartsituation gelang dem Holter Kapitän Ivan Gonzalez (75.)  mit einem Kopfballtor die erneute Führung die Martin Banasch per Foulelfmeter auf 3:1 (80.) ausbaute. Gegen zehn Grevenbroicher (80. Gelb Rot Langner) hatten die Holter nun keine großen Probleme mehr und gewannen hoch verdient mit
3:1 Toren. 

Fazit: Ein hochverdienter Sieg gegen einen offensiv sehr stark besetzten Gegner. Nach dem 1:1 Ausgleichstreffer der Grevenbroicher hatte ich nicht mehr an einen Erfolgt geglaubt, zumal wir aufgrund zahlreicher Ausfälle mit einer Not Elf aufgelaufen sind und von der Bank aus nicht mehr reagieren konnten. Die Mannschaft hat dann zum wiederholten Male eine tolle Reaktion gezeigt. 4 Spiele 12 Punkte, bei uns läuft ...

Drucken
PDF

Durch eine Unachtsamkeit bestraft...

Geschrieben von: Ivan Gonzalez. Veröffentlicht in Senioren - 1. Mannschaft

Die Holter wollten nach der langen Winterpause gleich mit einem Erfolgserlebnis in die Rückserie starten und die Nievenheimer Zweitvertretung besiegen. Denn da war noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen als der Sieg mehr als in der Luft lag aber die Holter sich damals mit einer Punkteteilung begnügen mussten.

Zu Beginn agierten die Grün-Weißen sehr aktiv und schnürten den Gastgeber in der eigenen Hälfte ein. Somit war es nur eine Frage der Zeit bis dann Enrico Zentsch im 16er nach einem Eckball der Ball vor die Füße viel und zur Holter Führung einschoss (14.).
Darauffolgend erspielten sich die Holter noch 3-4 weitere guten Einschussmöglichkeiten durch Enrico Zentsch, Tobias Kliche und Gregor Wienandts, die leider kläglich versemmelt wurden. Somit ertönte der Halbzeitpfiff mit der Holter Führung.

Die 2. Halbzeit wurde ruppiger und der Unparteiische zückte öfter den gelben Karton. Die Holter verstanden es nicht mehr so akut vor das Nievenheimer Tor zu kommen, wie es im 1. Durchgang der Fall war. So musste eine Unachtsamkeit bei einem Standard herhalten um den Nievenheimern, mit dem ersten zählbaren Angriff vor das Holter Tor, den Ausgleich zu ermöglichen. Daraufhin ergaben sich nicht mehr große Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten und das Spiel endete remis.

Alles in allem wäre sicherlich ein 3-facher Punktgewinn realistisch und auch verdient gewesen. Die Nievenheimer sind mit dem Punkt gut bedient. Nun gilt es im Nachholspiel am kommenden Donnerstag um 19:30 Uhr an den Holter Sportstätten die Dormagener in der Tabelle zu überholen. Über eine rege Zuschauerbeteiligung würde sich die Mannschaft sicherlich sehr freuen.

GW Holt: Anders - Brinks (Kerfers, 76.) - Gonzalez © - Schumacher - Prigge - Kliche - Wienandts - Metz - Reichardt - Esser - Zentsch

Drucken
PDF

Ärgerliche Punkteteilung

Geschrieben von: Michael Prigge. Veröffentlicht in Senioren - 1. Mannschaft

Nach zwei Niederlagen hatte sich die Mannschaft von Michael Holthausen gegen Viktoria Rheydt viel vorgenommen. Nach ein paar Minuten Eingewöhnungszeit übernahmen die am heutigen Tag blauen Holter das Kommando und bestimmten die Partie. Die Defensive stand sicher und nach vorne erspielte sich das Team immer wieder Chancen. Sie verpassten es jedoch aus ihrer Überlegenheit auch zählbares zu machen. Und so wurden die Seiten torlos gewechselt.

Ihre Dominanz konnten die Holter in der zweiten Halbzeit nicht ganz aufrecht erhalten, aber sie blieben das leicht bessere Team. Nach einer guten Stunde gelang Enrico Zentsch dann das verdiente 1:0. Vor dem Rheydter Tor kam er zwar im Zweikampf zu Fall, doch er vollendete die Aktion im sitzen trotzdem zur Führung. In der Folge bot sich zunächst weiter ein ähnliches Bild. Die größte Chance der Partie ließen die Gastgeber jedoch liegen und erzielten nicht das vorentscheidende 2:0. Je länger die Partie dauerte, desto mehr stellte die Viktoria ihr Spiel auf die berühmte Brechstange um und schlug lange Bälle in Richtung des Holter Strafraums. Zwei mal kamen sie so sogar zu gefährlichen Situationen, aber nutzten diese nicht. Die dritte brenzlige Situation brachte dann doch noch den Ausgleich. Nach einer Grätsche entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für die Rheydter. Gästekeeper Florian Wittkopf behielt die Nerven und glich die Partie aus. Danach versuchten die Holter zwar das Spiel wieder zu ihren Gunsten zu entscheiden, aber nur in allerletzter Sekunde kamen sie noch einmal in eine gute Position, nutzten aber auch diese Möglichkeit nicht.

So steht am Ende eine ärgerliche Punkteteilung, da aus der eigenen Überlegenheit zu wenig gemacht wurde und es am Ende nicht gelang den knappen Vorsprung ins Ziel zu retten.

Drucken
PDF

Verdiente 1. Saisonpleite

Geschrieben von: Ivan Gonzalez. Veröffentlicht in Senioren - 1. Mannschaft

Normalerweise ist an einem Sonntag Ende Oktober nicht mit solchen Temperaturen zu rechnen. Doch anscheinend kamen die Gäste aus Kapellen besser mit diesen Umständen zurecht. Bei Holt fehlten Esser, Gonzalez verletzungsbedingt; Losch und Reichardt waren beruflich verhindert. Trainer Holthausen musste also ohnehin die Mannschaft in der Offensive komplett umstellen und zu allem Überfluss musste dann nach dem Aufwärmprogramm auch noch von Ameln passen. Nicht gerade die besten Vorzeichen um solch einen „von oben“ verstärkten Gegner zu bespielen – wie sich später auch zeigen sollte….
Nach anfänglichen Abstimmungsfehlern sowie einer Großchance gleich zu Beginn des Spiels der Kapellener, versuchte Holt das Spiel zu kontrollieren. Beide Mannschaften neutralisierte sich weitest-gehend und so resultierten wenige echte Toraktionen in den ersten 30 Minuten. Als dann in der 40. Minute ein Eckball der Erftstädter recht zentral vor den 16er geköpft wurde, nahm sich ein mit aufgerückter Gelb-Schwarzer ein Herz und dreschte das Leder volley in den Giebel – Torwart Marcus Anders konnte nur zusehen. So ging es auch in die Pause.
Die Holter kamen besser aus der HZ, versuchten Sie doch noch das Spiel zu drehen und die 1. Saisonniederlage abzuwenden. Kurz nach der Pause hat Depes eine Großchance – verzieht aus 8 Metern aber leider über das Kapellener Gehäuse. Kurz darauf gewinnt ein Kapellener Spieler den Ball in der Holter Hälfte und marschiert zentral durch den Defensivverbund und lässt schließlich Anders beim 1 gegen 1 keine Chance. Holt versuchte weiterhin gegen die Niederlage anzurennen, jedoch wurden kurz darauf alle weiteren Bemühungen zunichte gemacht als nach einem in den Holter 16er geschlagenen Freistoß ein Gegenspieler am höchsten steigt um zum 3:0 einköpft. Nun war auch dem letzten Anwesenden hier bewusst, dass dies heute die erste Pleite geben würde. Die weiteren Angriffe Holts verpufften immer wieder an der guten Defensive der Kapellener.
In der Folge trat die Unzufriedenheit auf – so kassierte Margaritis noch innerhalb kürzester Zeit die Ampelkarte und wurde des Feldes verwiesen.
Fazit: Alles in allem eine verdiente 1. Saisonniederlage. Nun wird im Training wieder hart für den Erfolg gearbeitet, damit am Sonntag in Kleinenbroich wieder ein Erfolgserlebnis zu Buche steht.

Aufstellung: Anders – Brinks (63. Reichardt), Metz, Schumacher (C), Kliche – Zentsch, Prigge, Kapron, Kerfers – Margaritis, Depes (63. Mühlen)

Login Bereich

Wer ist online?

Heute7
Gestern20
Woche93
Insgesamt340832